Je nach Partner kann es zu verschiedenen Abweichungen zwischen dem bezahlten Betrag und dem erfassten Betrag der Transaktion kommen. Die häufigsten Gründe dafür sind folgende: 

  • Bei Rücksendungen wird der Betrag nachträglich an den effektiven Warenwert angepasst.
  • In der Regel vergüten die Partner nur den Netto-Bestellwert mit Cashback. Abgezogen werden beispielsweise Versandkosten, Mehrwertsteuer, sonstige Steuern und Taxen sowie sonstige Gebühren. 
  • Vereinzelte Shops nehmen keine Währungsumrechnungen vor. Das heisst, dass Transaktionen in Schweizer Franken erfasst werden, egal ob die Transaktion in Euros, US Dollars oder anderen Währungen getätigt wurden. Bisher bekannt ist dieses Problem lediglich beim Reiseanbieter Booking.com. Der Partner zeigt sich bei diesem Anliegen leider wenig kooperativ.

War diese Antwort hilfreich für dich?